Wir über uns

 


Hannelore im April 1999






 

Hannelore Sauvant lebt mit ihren Hunden in einem Haus in Niederschöne-weide in einem Bezirk, der früher zum Ostteil Berlins gehörte. Seit 1965 hat sie Englische Setter. Ihr erster Englisch Setter Rüde war Gajus vom Spittelgrund, genannt Kuno. Kuno war sehr erfolgreich und wurde Weltsieger auf der Weltsiegerausstellung 1971 in Budapest.
Das Ausstellungswesen in der ehemaligen DDR beschränkte sich auf die jährliche DDR-Siegerschau oder Ausstellungen in befreundeten Nachbar-ländern. In den Jahren 1971 bis 1986 lebten zwei Töchter von Kuno bei ihr: Fidelius Alfa und Fidelius Betty.

Im Jahre 1975 beantragte Hannelore den Zwingerschutz für den Kennel "Silvanus". Im gleichen Jahr behielt sie aus ihrem A-Wurf Silvanus Assima, eine Tochter von Ch. Betty und Ch. Atos, mit der sie sowohl jagdlich als auch auf internationalen Zuchtschauen über viele Jahre sehr erfolgreich war. Auch den späteren DDR-Sieger Silvanus Fantom nach Viktor Zdenkov und aus Ch. Fidelius Betty hat sie jagdlich mitausgebildet. Im Jahre 1982 hat Hannelore aus Silvanus Assima nach dem Ungarn Sieger Palotaszigeti Argos  den G-Wurf mit dem Ungarn Sieger Silvanus Gigolo und dem Champion Ungarn und Polen Silvanus Gloryette, der Ur-Urgroß-mutter unserer Rüden gezogen.
Aus der Verbindung von Silvanus Gloryette und Ch. Suntop Shinnig Ben im Jahre 1986 entstammten Silvanus Helveta, die noch heute bei Hannelore lebt, und Silvanus Hattric.

Mit Silvanus Hattric gelang es Hannelore Sauvant 1991 bei der Weltsiegerausstellung in Dortmund die Gebrauchshundeklasse zu gewinnen und im Gesamtklassement den 3. Platz zu erringen.

Alle ihre Hunde sind von Hannelore selbst ausgebildet worden und hatten die Startberechtigung in der Gebrauchshundeklasse. Auch die Hüftdysplasie-Befunde waren jeweils HD-normal.
Zwei sehr erfolgreiche Hunde aus den folgenden Würfen waren die Int.Ch. Silvanus Indira  und Silvanus Jordano, der Großvater unserer Hunde.
Seit 1996 lebt Etna Franzciskanski Folwark genannt Erna, eine Tochter von Silvanus Jordano bei Hannelore. Erna ist Int. Sch.Ch. und die Mutter des K-Wurfes. Aus diesem Wurf hat Hannelore seit dem Sommer Silvanus Kaprice als Pensionsgast in ihrer Meute.

Hannelore war vor der Wende viele Jahre lang Mitglied der Zuchtleitung für Pointer und Setter in der DDR und Hauptzuchtwartin für Englische und Gordon-Setter. Anschließend war sie Leiterin der Landesgruppe Brandenburg - Mecklenburg-Vorpommern im Verein für Pointer und Setter e.V. und ist auch heute noch als stellvertretende Landesgruppenleiterin aktiv. Sie ist u.a. auch Mitglied in der English Setter Association UK.

Wir - Elke & Hans-Joerg Deichholz - leben mit unseren Kindern und Hunden an der Nordseeküste in der Nähe von Jever. Ein Irischer Setter gehörte bereits seit 1986 zur Familie und seit 1999 leben die beiden Wurfgeschwister Silvanus Kapriccio und Silvanus Kilian Rex bei uns. Unsere Hunde werden jagdlich geführt und sind auch von uns selbst ausgebildet worden. Wie soviele andere auch haben wir durch den intensiven Umgang mit unseren Hunden inzwischen den Jagdschein gemacht. Zu Hannelore verbindet uns die Liebe zu unseren Hunden und eine tiefe Freundschaft.
Seit Sommer 2001 ist Hans-Joerg in der Landesgruppe Nord des DPSZ e.V. zum stellvertreten Landesgruppenleiter gewählt worden.

Seit dem Sommer 2001 hat es eine Reihe von Veränderungen bei uns allen gegeben. Zunächst kam Temeraire Torrid Zone, genannt Wombles, aus Australien zu Hannelore. Dieser tricolor Rüde hat Hannelore bisher viel Aufregung aber noch mehr Freude gebracht und ihr über den Tod von Silvanus Helveta im Februar diesen Jahres hinwegge-holfen.
Auch in diesem Jahr ist Hannelore noch als stellvertretende Leiterin ihrer Landesgruppe in Brandenburg - Mecklenburg-Vorpommern aktiv.

 


Jaqueline und Nathalie
Kind mit Hund
CAC Bestensee 2000




 


Hannelore mit Karim




 


Elke und Hans-Joerg
mit Silvanus Kapriccio und Silvanus Kilian Rex auf der
CACIB Stuttgart 2001

 


Hannelore mit Temeraire Torrid Zone im März 2002


Landmark Sarah Jayne bei ihrer Ankunft in Deutschland mit 11 Wochen; Mai 2002
  Auch wir haben Nachwuchs erhalten. Seit Mai 2002 lebt Landmark Sarah Jayne, eine Halbschwester von Hannelores Wombles, bei uns. Die kleine Hündin mit dem Rufnamen Silky ist sehr lieb und wir haben viel Freude daran, sie aufwachsen zu sehen.
Auch Hans-Joerg ist als stellvertretender Landesgruppenleiter Nord wiedergewählt worden und ist jetzt auch zum Vorsitzenden des Disziplinarausschuß im Gesamtverein gewählt worden.


Erster Ausflug der Welpen, Februar 2003


Silvanus Melissa
8 Wochen alt,
Februar 2003

  Im Dezember 2002 war es dann soweit. Der Silvanus M-Wurf ist gefallen. Neun Welpen darunter sieben tricolour Hunde und sieben Hündinnen. Wir freuen uns, dass alle ein gutes Zuhause gefunden haben. Mortimer, Millefeur und Mathilda leben derzeit bei Hannelore und Melissa hat bei uns ein neues Zuhause gefunden.

Seit März 2003 gehört  Hans-Joerg nicht mehr dem Vorstand der Landesgruppe Nord an.



Ch. Silvanus Mortimer




Sevenoaks Euro

  Das Jahr 2004 war von den Erfolgen unserer Hunde aus dem M-Wurf gekennzeichnet. Allen voran unser Silvanus Mortimer mit seinen überragenden Erfolgen, der innerhalb kürzester Zeit die notwendigen Anwartschaften für diverse Championtitel sammelte.

Im Jahr 2005 folgte dann der N-Wurf, der Hannelore nach dem schmerzlichen Verlust ihrer "Erna" Etna Franzciskanski Folwark besondere Freude bereitete. Zudem gibt es einen Neuzugang aus Kanada Sevenoaks Euro, genannt "Candy. Die Hündin gehört Hannelore Sauvant gemeinsam mit Frau Dr. Katrin Schmidt bei der sie auch lebt.
 

Organisatorische Änderungen hat es insoweit gegeben,  dass Hans-Joerg nicht mehr als Disziplinarausschussvorsitzender fungiert.